Puzzelteile auf grünem Hintergrund

Öltankentsorgung

Tankaufbau

Mit dieser Aktion wollen die Stadtwerke Tornesch für ihre neuen Heizungskunden das Problem lösen, die Öltankanlage bis zu einer Größe von maximal 12.000 l schnell und kostengünstig zu entsorgen.

Wer seine Heizungsanlage auf Energie von den Stadtwerken Tornesch umstellen will, wendet sich an die Stadtwerke Tornesch. Sie erhalten ein Auftragsformular für die fachgerechte Entsorgung von Öltanks und füllen dieses dann aus.

Ablauf

Zuerst baut der Installateur eine moderne, energiesparende Erdgasheizung in Ihr Haus ein oder stellt Ihre Anlage auf eine Wärmeversorgung um. Dann kann der Tank verschwinden.

Sie vereinbaren mit dem von uns beauftragten Fachbetrieb einen genauen Zeitpunkt für den Tankausbau. Alle Verbindungsleitungen zwischen Tank und Kessel sowie Leitungen zum Be- und Entlüften werden getrennt, gereinigt und - soweit sich nicht im Erdreich verlegt sind - abgebaut.

Restöl und Ölschlämme werden abgepumpt und umweltfreundlich entsorgt, der alte Tank wird anschließend entgast und gereinigt.

Geschweißte Stahl- und Kunststoffbatterietanks werden vor dem Ausbau im Keller zerschnitten und dann abtransportiert.

Bei Erdtanks werden Be- und Entlüftungsleitungen demontiert. Der Tank und die erdverlegten Leitungen werden entgast und gereinigt; dann wird der Behälter mit Sand verfüllt.

Vom Fachbetrieb erhalten Sie eine Bescheinigung über die vorschriftsmäßig durchgeführten Arbeiten. Die Rechnung von der Tankentsorgungsfirma geht an die Stadtwerke. Sie zahlen nur den pauschalen Betrag nach Erhalt der Rechnung von Ihren Stadtwerken.